Warum die DZG...

Vor dem Warum sollte vielleicht erst mal geklärt werden, WAS die DZG eigentlich ist.

DZG steht für Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V. und dank dieser Gesellschaft ist es uns heute in Deutschland möglich, ein so gutes Angebot an glutenfreien Lebensmitteln zu finden und auch die Aufklärung über Glutenunverträglichkeiten verdanken wir Betroffenen einzig der DZG.

Aber lest am Besten selbst: http://www.dzg-online.de/die-dzg.13.0.html

 

Warum aber sollte man nun als Betroffener Mitglied der DZG werden? Das kostet ja Geld. Und das glutenfreie Leben an sich ist ja schon teuer genug. Also warum noch mehr Geld ausgeben?

Ganz einfach!

Ohne die DZG würden wir Betroffenen wohl immer noch nur Reiswafflen essen und die Allergenkennzeichnung für Getreide wäre auch nicht so weit entwickelt.

Aber das ist nur ein minimaler Bruchteil.

Die DZG ist unsere Lobby! Unser Sprachrohr. Unser Informationspool. Unser Ersthelfer. Unser Ansprechpartner.

ALLE Informationen, die in Deutschland über Zöliakie bekannt sind, kommen von der DZG oder wurden mit ihr erarbeitet.

Ohne die DZG gäbe es quasi NICHTS!

Zudem ist die DZG Mitglied der der AOECS (Association of European Coeliac Societies http://www.aoecs.org/), damit man auch europaübergreifend eine Vereinheitlichung zum Thema "Gluten" hat.

 

Das Angebot der DZG ist sehr weitreichend und ausführlich.

Von Schulungen für Gastronomiebetriebe, Ernährungsberater oder Kindergärten und Schulen, über Veranstaltungen für Betroffene, zu einem sehr umfangreichen Informationspool ist alles vertreten.

Genaueres ist hier nachzulesen: http://www.dzg-online.de/das-angebot-der-dzg.75.0.html

 

Es bleibt natürlich jedem slebst überlassen, ob er Mitglied der DZG wird.
Aber ich kann es jedem nur empfehlen. Denn gerade am Anfang ist alles sehr schwer und noch sehr komplex. Da ist es sehr gut, wenn man die Fachleute an der Hand hat. Weil Google ist kein guter Berater für dieses Thema...

 

Mitglied kann übrigens jeder werden. Der Betroffene selbst, der Partner, die Kinder, die Eltern, die beste Freundin...jeder!

Und je mehr Mitglieder verzeichnet werden können, desto mehr finanzielle Mittel hat die DZG, um sich um die Belange ihrer Mitglieder zu kümmern.
Darum sollte man Mitglied werden. Eigentlich ganz einfach oder?

 

Hier geht es zur Anmeldung: http://www.dzg-online.de/mitglied-werden.85.0.html

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Melanie Huber